Wie viel bist du dir wert?

Wie viel bist du dir Wert?

Was ist dein Selbstwert?

Wie beurteilst du dich selber in allen Lebensbereichen? Oder verurteilst du dich dafür, wie du bist?

Mit Bewerten und Einteilen in gut und schlecht, richtig und falsch, schwarz und weiss verbauen wir uns all die Zwischentöne und die Erkenntnis, dass alles zwei Seiten hat und den Raum zwischendrin.

Lässt du dich von anderen taxieren oder kleinmachen?

Möchtest du den Wertvorstellungen anderer entsprechen?

Wir alle sind nicht ideal oder perfekt. Es unterstützt dich sehr, wenn du alle deine Teile annimmst und nicht nur im Mangel denkst.
Jeder vermeintliche Nachtteil ist auf der anderen Seite auch ein Vorteil.
Siehst du den? Erkennst du deinen wahren Wert? Oder schwimmst du mit dem Strom der Allgemeinheit und deren Wertvorstellungen?

Lässt du dir eine externe Fassade aufzwingen, oder möchtest und kannst du deine Authentizität leben?
Gerade auch beim Begegnen mit neuen potentiellen Partnern, plustert man sich oft auf und verstellt sich zu einem erdachten Ideal, eine Person die man vielleicht sein möchte, bzw.  man das Gefühl hat, der andere erwartet dies und ist imponiert davon. Doch was passiert, wenn sich das Gegenüber in diesen Fantasiemenschen verliebt? Kannst du dann irgendwann dein wahres Ich sein? Liebst du dich selber so wie du bist?

Wie oft frägst du dich bei all deinen Taten und Gefühlen, was wohl andere darüber denken werden? Machst darum gewisse Ding nicht oder eben gerade weil es andere so wollen?
Erkennst du wie leicht dein Leben sein könnte, wenn du all diese Energie und Aufwand zu genügen für dein wahres Wachstum verwenden könntest?

Klar gibt es immer Dinge, die wir für andere machen, sei es im Job oder in Beziehungen, doch sind das dann Dinge die wir so abgemacht haben. Wir machen sie aus Freude oder als Deal gegen einen Lohn.

Kannst du für deine Bedürfnisse einstehen und ein klares Ja oder ein klares wohlwollendes Nein aussprechen? Oder kommt dein Ja oder dein Nein schnell und automatisch als Muster?
Ein automatisches Ja entsteht oft, um den anderen zu gefallen, weil wir es so in der Kindheit erfahren haben, nur dann Liebe zu bekommen, wenn wir gefallen. Das automatische Nein entsteht durch ein Widerstandsmuster, welches auf einer Geschichte von zu viel Nähe und Kontrolle entstanden ist.

Wie viel Gutes tust du dir selber? Hast du genügend Schlaf, Zeit für dich, gesundes Essen? Gönnst du dir auch selber was? Investierst du in dich selber, für deinen Weg, deine eigene Grösse. Oder baust du dir nur eine tolle, glitzernde Fassade?

Mit jeder Beziehung die du eingehst, wirst du auch mit diesen Fragen stets früher oder später konfrontiert. Deine Selbstliebe und Selbstakzeptanz sind der Schlüssel für alles im Leben, sei es eben in den Beziehungen, der Arbeit, deinem Erfolg und deine Ausstrahlung.

Melde dich jetzt für ein Klarheitsgespräch, damit du deinen wahren Wert erkennen, steigern und leben darfst.

https://armin-petra.youcanbook.me/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.